Samstag, 28. März 2020

Schafe in Breckerfeld

15.02.2020

Das Highlight des Monats!
Da haben wir mal eben kurz unseren Wohnwagen besucht und die Schafe auf der Weide nebenan. Da haben wir auch noch nicht geahnt, dass das mit dem Urlaub nichts werden wird.





Sonntag, 15. März 2020

Bochum - Exzenterhaus

Mein letzter Halt auf dieser Tour. Das Exzenterhaus stht auch noch auf dem Programm.
Der Sockel des Hauses ist hier jetzt nicht so gut zu sehen. Es handelt sich aber um einen ehemaligen Rundbunker aus dem 2. Weltkrieg.
Dann noch schnell einen Blick in die dortige U-Bahn Station geworfen und dann geht es zügig nach Hause, bevor der Sturm los geht.



Sonntag, 8. März 2020

Bochum - Bermudadreieck

Heute geht alles im Schnelldurchlauf. Vor dem drohenden Sturm noch schnell ins Bermudadreieck, in das Schaufenster des dortigen Fotogeschäftes geguckt und dann noch mal eben eine Etage tiefer in die U-Bahn-Station. Oben ist heute ja auch gar nichts los.
Unten gibt es dann hübsche Wandbemalungen zu den Themen Bermudadreieck und Musik.
Und danach geht es dann zügig zurück zum Auto. Ein Ziel will ich in Bochum noch besuchen, bevor es richtig windig wird,






Samstag, 22. Februar 2020

Bochum - Kortumbrunnen

Eine meiner Bochumer Lieblingssehenswürdigkeiten ist der Kortumbrunnen, der hin und wieder auch Jobsiade-Brunnen genannt wird.
Der Brunnen stellt im wesentlichen die Prüfungszene aus der Jobsiade des Bochumer Arztes und Dichters Dr. Carl Arnold Kortum (1745-1824) dar.
Der Held der Geschichte ist der Theologiestudent, Hironymus Jobs, der seine Studienzeit weniger mit Vorlesungen, als vielmehr mit Wein, Weib und Gesang verbrachte.
Schon seine Lehrer hatten ja empfohlen, da es ihm an jeglichen Talent mangelte, ihn zu einen Bochumer Ratsherrn zu machen.

"Studieren ist wahrlich nicht seine Sache,
Drum ist’s am klügsten getan, man mache
einen hiesigen Ratsherrn aus ihm
oder tue ihn sonst wo zum Handwerke hin."

Durch seine Prüfung fällt er dann auch ganz knapp durch, unter anderem deshalb, weil er die Frage, was ein Bischof sei, wie folgt beantwortet:

"Ein Bischof ist, wie ich denke,
ein sehr angenehmes Getränke. 
Aus rotem Zucker und Pommeranzensaft 
und wärmet und stärket mit großer Kraft."

Jobs endet damit zunächst einmal als Nachtwächter und ich ziehe weiter.




Dienstag, 18. Februar 2020

Bochum - Abriss Justizgebäude

09.02.2020

"Booh, sieht das g.... aus! Mach mal ein Foto!" Bini hat die noch stehenden Reste des Bochumer Justizgebäudes entdeckt.
Würde ich ja auch gerne machen, aber Samstags zur Geschäftszeit mal eben einen Parkplatz in der Bochumer Innenstadt finden ist so eine Sache.
Außerdem kommen wir gerade mal wieder vom Einkaufen aus Holland zurück und ich habe keine große Lust, hier noch im Stadtverkehr herumzukurven.
Also ab nach Hause. Am Sonntag fahre ich dann wieder los um das Bild nachzuholen. Dabei muss ich mich dann ein wenig beeilen. Sabines Namensvetterin hat sich angekündigt und die soll ein ganz schön windiges Luder sein.
Sabine wird dann auch 675 Millionen Euro Schaden anrichten.
Nicht an dem Gebäude hier natürlich. Das sah schon vorher so aus.




Donnerstag, 13. Februar 2020

Witten - Kleiner Spaziergang

19.01.2020

Es bleibt erst einmal bei meinen Kurzausflügen. Habe ich schon einmal erwähnt, dass ich Urlaub brauche?
Na je, erst einmal geht es mit der Bahn nach Witten. Dann gehe ich eine kleine Runde spazieren und gucke nach Industrie und Technik. Und dann geht es wieder mit der Bahn nach Wetter.







Sonntag, 19. Januar 2020

Hagen - Theater und St. Marien

01.01.2020

Ja ja, die Zeit. Immer hat man zuwenig davon. Da bleibt für mich nur der winzige Kurzausflug, denn am Abend habe ich schon wieder Dienst.
Diesmal ist es ein kleiner Spaziergang durch Hagen.