Sonntag, 9. März 2014

Zechentour 2

01.03.2014

Unterwegs bin ich im Ruhrgebiet, diesmal in Herten. Das erste Ziel ist die Zeche Ewald. Ich fasse mich auch diesmal wieder kurz. Die Entzündung im Ellenbogen geht zwar langsam zurück, schmerzt beim Schreiben aber leider immer noch.





Direkt an der Zeche befindet sich die Halde Hoppenbruch, die mit der Halde Hoheward die größte Haldenlandschaft Europas bildet. Wir gehen diemal nur bis zum Aussichtsturm der Halde Hoppenbruch.


Anschließend fahren wir noch zur Zeche Schlegel&Eisen, Schachtanlage 3/4/7. Dort wird zur Zeit heftig gebaut. Ich hoffe es wird nicht so viel abgerissen. Ein Fördergerüst vermisse ich schon. Zwei stehen noch.




Kommentare:

  1. Wem gehören inzwischen diese Anlagen, bzw. was für Pläne gibt es für diese Grundstücke? Es wäre wünschenswert, wenn wenigstens ein Teil als "Zeitzeugen" erhalten bleiben würde.
    Gute Besserung, dass die Entzündung im Ellenbogen bald ganz zurück geht!
    LG Calendula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank!
      Ewald wird wohl so bleiben. Schlegel und Eisen gehört der RAG Montan Immobilien. Dort soll ein Industriegebiet entstehen. Ich bin mal gespannt wie viel von der Zeche stehen bleibt.

      LG Detlef

      Löschen
  2. Beeindrückende Bilder.. Ich wohne in Berlin und kenne mich gar nicht so im Ruhrgebiet aus. Von mir auch gute besserung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Berlin ist schön. Muss ich unbedingt mal wieder hin.

      Gruß Detlef

      Löschen