Montag, 7. April 2014

Ümminger See

Es sollte eine Radtour werden. Aber bereits nach 800 m meldete Kathi einen "Platten". Ventil kaputt, kein Ersatzschlauch zur Hand. Also wieder zurück, die Fahrräder eingesperrt und aufs Auto umgestiegen. Es ging Richtung Bochum zum Ümminger See.
Der See ist eigentlich ein Teich und zwar ein Absatzteich für verunreinigtes Grubenwasser.
Entsprechend schlecht ist die Wasserqualität


Trotzdem ist es ganz hübsch dort.



Das örtliche Seeungeheuer liegt tagsüber faul auf dem ehemaligen Steg herum.



Die Wasservögel scheint die schlechte Wasserqualität nicht zu stören. Die Nilgänse haben schon Nachwuchs.





Kommentare:

  1. Wow, das ist echt krass, dass es solche Teiche gibt... Das ist schon ein bisschen beunruhigend... Doch, wie du schon geschrieben hast, die Nilgänse scheint es zum Glück nicht zu stören! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die fühlen sich da seit Generationen wohl. Auch Graureiher und Komorane brüten dort.

      LG Detlef

      Löschen