Sonntag, 30. November 2014

Weihnachtsmarkt im Freilichtmuseum Hagen


29.11.2014



Es ist endlich wieder so weit. Die Weihnachtsmärkte haben begonnen, Die letzten Jahre habe ich mir immer drei Märkte herausgesucht und mich dort durch die Leckereien gekämpft, Mehr geht nicht, sonst werde ich zu dick.
Ob ich die "Drei-Märkte-Regel" auch in diesem Jahr einhalten kann, wird sich zeigen. Es wird auf jeden Fall schwierig.
Der erste Markt für uns in diesem Jahr wird gleich eine Premiere. Er findet im Freilichtmuseum Hagen statt, Un in dieser schönen Kulisse gibt es jede Menge Kunsthandwerk zu kaufen,








Und die Verpflegung? Zuerst gab es gleich an der ersten Fressbude ein Brötchen mit Leberkäse und Kraut. Das war auch gleich ein Reinfall, Mehr lau als warm und irgendwie geschmacksbefreit,
Dafür bekamen wir kurz darauf mal etwas für uns neues serviert, Eine Potthucke.



Potthucke, also "das was im Topf hockt" ist der im Ofen gebackene Teig aus geriebenen Kartoffeln und Zwiebeln. Er wird mit Apfelmus oder Speck serviert. Sehr lecker!
Wir hatten dann nachher noch Bratwurst, Kartoffeln mit Knoblauchsoße und ein Brötchen mit gebackenen Schinken.
Zu Trinken gab es für Kathi einen Kinderpunsch


für Bini einen Eierpunsch,



und für mich einen Jagertee.


Ein sehr schöner Markt. Leider wird er am Abend sehr voll. Würde ich vermutlich auch, wenn ich länger bleiben würde, Die heißen Getränke sind zu lecker, Also verschwinden wir lieber wieder.

Kommentare:

  1. Hallo Detlef,

    die ersten Weihnachtsmärkte - zwei an der Zahl - habe ich auch schon hinter mir, mal sehen wie viele es werden - ein paar stehen noch in Planung ;) In so einem Freilichtmuseum ist die Atmosphäre sicher sehr gut, gerade für so "Alte Sachen Möger" wie mich :D

    Liebe Grüße und eine schöne Adventswoche
    Björn :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Björn, ich glaube auch,dass es dir da gefallen würde :-)

      Lieben Gruß!
      Detlef

      Löschen