Sonntag, 12. Juli 2015

Spaziergang in Duisburg

10.07.2015
Ich habe Zeit und ein geliehenes Ticket 2000. Mit einer Zusatzkarte komme ich damit z.B bis Düsseldorf oder Duisburg.
Ich entscheide mich für einen Stadtbummel in Duisburg.

Ein Anker, direkt am Hauptbahnhof. Duisburg hat den größten Binnenhafen Europas.


Einer der sechs  Brunnen, der Duisburger Brunnenmeile in der Innenstadt.
Das von den Duisburgern liebevoll "Waschmaschine" genannte Werk, stammt 
von dem Künstler Andre Volten. 



Das Gebäude mit den Säulen ist das Duisburger Theater. Das Gebäude auf der linken Seite ist das Landgericht. Also zwei Schauspielhäuser direkt nebeneinander.




Noch ein Brunnen. Der bunte Vogel ist der "Lifesaver", mittlerweile 20 Jahre alt und inoffizieller Wappenvogel der Stadt Duisburg. Geschaffen wurde er von Niki de Saint Phalle und ihren Ehemann Jean Tinguely.


Die Dame ist ein wenig blass und steht reglos in der Fußgängerzone. Als ich drei Stunden später noch einmal vorbeikomme, steht sie immer noch dort.


Charlie ist auch da und hockt in einem Karton. Er steht aber ab und zu auch mal zum Rauchen daneben. 


Freya, nordische Göttin der Fruchtbarkeit, des Frühlings, des Glücks, der Liebe. und der Ehe.
Geschaffen 1950 von Gerhard Marcks.


Der Turm der Salvatorkirche. Leider kann man nicht hinauf. Die Grundsteinlegung der Kirche erfolgte vermutlich 1316. Bauherr war der Deutsche Orden.


Ich verlasse jetzt die Innenstadt und gehe in Richtung Häfen. Darüber berichte ich dann Morgen.

Kommentare:

  1. Tolle Idee, mal kurz zu verreisen und Neuland zu erkunden - und mit so einem Ticket ist es doch genial - Stau ohne dich :-)

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hat mir auch sehr gut gefallen. Ich hoffe, dass ich mir das Ticket diese Woche noch einmal leihen kann.

      Liebe Grüße!
      Detlef

      Löschen